Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Freitag, 18. September 2009

Leider erst nach Uli Kampffmeyers Stammtisch gesehen: Compliance in der Computerwoche

Am gestrigen Donnerstag, den 17. September 2009, haben wir es noch auf der DMS Expo bei Uli Kampffmeyers Roundtable diskutiert, das Thema Compliance. Heute nun schlage ich die Computerwoche 38/09 auf und sehe, dass sich dort der Schwerpunkt um Compliance dreht. In den beiden Artikeln befinden sich einige interessante Aussagen, die auch auf einer Umfrage der Computerwoche bei 180 IT-Verantwortlichen basiert. Demzufolge haben 43 % das Thema GDPdU auf der Agenda, immer noch oder erst jetzt? Dahinter folgt Basel II.

Interessant die Aussage "Compliance-Projekte verschlingen immer mehr Finanzmittel, die ansonsten für andere IT-Vorhaben zur Verfügung stünden" und die "Zum anderen lässt sich daraus kein Return on Investment und kaum ein 'Mehrwert' für das Business errechnen - zumindest nicht auf den ersten Blick." Dies steht schon konträr zu der auch von mir vertretenen Aussage, Compliance-Projekte immer mit Kostenoptimierungs- und Effizienzsteigerungs-vorhaben zu kombinieren und eben nicht losgelöste Projekte nur zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben zu machen. Sicher ist das nicht immer möglich, aber es ist auf jeden Fall erstrebenswert, um den Nutzenfaktor "Mehrwert für das Business" zu gewährleisten. Und genau darum dreht sich auch der zweite Artikel, der neben den Umfrageergebnissen veröffentlicht wurde. Schade, dass ich die Artikel erst jetzt sehe. Beide Artikel scheinen noch nicht online zu stehen. Ich liefere den Link nach.


Stefan Pfeiffer
pfeiffer63@googlemail.com

Posted via email from stefan63's posterous

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen