Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Samstag, 3. Oktober 2009

Lotus Knows about the Making of ... "Per Anhalter durch das Enterprise 2.0"

Nachdem mich einige Bekannte gefragt haben, hier einige Anmerkungen über das Entstehen der IBM Keynote auf der DMS 2009, die wir am 17. September aufgeführt haben. Es handelt sich um ein Theaterstück, das von dem berühmten Buch von Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis" inspiriert ist. Viele Motive und Ideen von Adams haben wir adaptiert. Marvin, der paranoide Android, kommt ebenso vor wie Arthur Dent und Ford Prefect. Ich denke, wer Buch und Stück liest beziehungsweise sich anschaut, wird merken, wer wer ist. Das Handtuch bei Adams ist die Kaffeetasse im Stück. Das Projekt Prozesstiefe erinnert doch stark an Deep Thought, den Supercomputer aus Adams Buch. Die Vogonen und ihre Dichtkunst kommen natürlich auch vor. Folienschlachten des heutigen Geschäftalltags bieten sich nur zu sehr als Vergleich an. Und Fans von Douglas Adam werden noch andere Analogien feststellen, auf jeden Fall den Reiseführer mit der Aufschrift DON'T PANIC, der in unserem Stück DAS BUCH mit der Aufschrift LOTUS KNOWS heisst.

Neben dem Buch von Adams hat natürlich der Ort der Uraufführung das Skript bestimmt. Wir haben es auf der DMS Expo, der Dokumentenmanagement-Messe aufgeführt. Also kommen natürlich Dr. Ulrich Kampffmeyer und Bernhard Zoeller, die beiden prägenden Auguren der deutsche Dokumentenmanagement-Szene vor. (An dieser Stelle ein Kompliment an Uli Kampffmeyer, Er erschien als einziger mit Handtuch zur Keynote.) Und wir referenzieren auf einen jüngst ausgetragenen (und noch nicht beendeten) Disput zum Thema Compliance und E-Mail Archivierung. Eine ganz persönliche Freude und ein Muss war auch die Referenz auf die Slam24, den Superscanner von Scalaris (ehemals Elsag Solutions). In all meinen Jahren, in denen ich den Stand der FileNet und dann der IBM auf der DMS organisierte, graute mir davor, dass wir einmal diesen riesigen Scanner auf dem Stand unterbringen müssten.


Doch neben manch (hoffentlich) humoristischen Reminiszensen kommt aber auch viel Fachliches vor: CMIS erinnert an den Babelfisch von Adams. Und leistet im Bereich Dokumentenmanagement ähnliches. Compliance-Anforderungen werden ebenso behandelt. Und wir schlagen (hoffentlich) die Brücke zum Enterprise 2.0, denn das war das Ziel der Keynote. Dem Publikum der DMS sollte deutlich werden, dass Mechanismen des Web 2.0 im Unternehmen Einzug halten werden. Und diese Technologien wie Blogs, Wikis, Microblogs, Instant Messaging werden auch die Welt des Dokumentenmanagements beeinflussen, vielleicht entscheidend verändern. Dass dies noch Zeit braucht und mancher Archivar dies noch nicht wahrhaben will, ist ein anderes Thema. Das Stück endet damit, dass Mercedes und Antonia die neuen Web 2.0 Technologien auf dem Supernotebook nutzen wollen, um ihr Unternehmen im Unternehmen, ihr Mitmach-Unternehmen à la Web 2.0 "gründen" wollen. Es schreit eigentlich nach einer Fortsetzung, in der Chancen und Risiken der Web 2.0 Technologien auf dem Weg zum Enterprise 2.0 behandelt werden. Schaun wir mal.


Und die Keynote lebt eventuell weiter. Wir haben sie auf Facebook als Wiki zur Verfügung gestellt. Nun können wir alle an dem Buch weiter schreiben. Und das ist auch geschehen. Wenn Sie das Buch jetzt lesen und mit der Aufführung vergleichen, werden sie einige neue Stellen und Modifikationen erkennen. Und wir bauen durchaus einen fachlichen Wiki auf, in dem wir Begriffe wie CMIS, dynamische Infrastruktur und ECM erklären. Natürlich gibt es auch die ein oder andere humoristische Erläuterung. Und vielleicht werden wir das Stück nochmals aufführen, wenn es den Anlass und den Wunsch gibt. Dann in einer neuen modifizierten Form. DAS BUCH lebt. Einfach mitmachen und vielleicht bekommen wir zusammen ein unterhaltsames Wiki hin, in dem wir über Ideen und Konzepte des Enterprise 2.0, über ECM und relevante IT-Themen informieren. DON'T PANIC - LOTUS KNOWS! 42.


Posted via email from stefan63's posterous

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen