Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Donnerstag, 7. Januar 2010

Stefan63's Blog nun „Digital naiv“

Im Per Anhalter durch das Enterprise 2.0 wird Antonia Kerb von Randolf Freifrau zu Bestenberg, dreistempligem Genehmigungsoffizier bei ReFiCo, als Digitale Naive bezeichnet. Im Wiki – dem kommentierten und ständig sich weiter entwickelnden Skript des Unternehmensanhalters - habe ich dazu kommentiert:

Digital Naiv oder Digital Native - das ist die Frage? Was ist der richtige Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0.

Und der „richtige“ Umgang mit Web 2.0- und Collaborations-Werkzeugen sowie neuen Technologien ist ein wesentliches Thema meines Blogs. Hierüber wird oft geschrieben, kommentiert und hoffentlich auch diskutiert. Und deshalb habe ich jetzt meinem Blog Digtal Naiv vorangestellt. Um ehrlich zu sein: Es klingt nach meinem Gefühl auch einfach besser als nur Stefan63's Posterous.

Eine Google-Suche hat zudem ergeben, daß der Begriff vorher nur äußerst selten verwendet wurde. Also bin ich einfach mal so frei und verwende ihn für meinen Blog. Generell glaube ich, daß die Thematik differenzierter gesehen werden muß als die simple Einteilung in Digital Natives und Digital Immigrants. Aber genau das zu diskutieren, darum soll es ja unter anderem auch hier gehen.

Posted via email from Digital naiv - Stefan63's Posterous

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen