Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Freitag, 19. Februar 2010

Lotus JamCamp #LJC Smarter Work – Anmeldung und Themeneinreichungen möglich

Nachdem die Community schon einige Zeit live ist, haben wir gestern die Webseite für das Lotus JamCamp live geschaltet. Nun können sich Teilnehmer für den Jam und das Camp anmelden. Vor allem ist es jetzt auch bereits möglich, Themen und Vorträge für das Camp am 23. und 24. April in Ehningen einzureichen. Auf dem eigentlichen Camp in Ehningen mischen wir eine konventionelle Veranstaltung mit dem Prinzip eines Barcamps oder einer OpenSpace-Veranstaltung. Auf der einen Seite gibt es einige Impulsvorträge - und dafür haben wir sehr kompetente Sprecher gewonnen. Mehr dazu in einem separaten Posting. Auf der anderen Seite kann jeder ein Thema oder einen Vortrag einreichen. Sie als Teilnehmer des Camps stimmen dann ab, welche Themen es in die bis zu 24 freien Slots schaffen

Die Themen werden über die Webseite wie oben beschrieben eingereicht. Wir übertragen Sie dann in den JamCamp Themenblog auf der Lotus JamCamp Community. Dort können Sie sich die Vorschläge anschauen, kommentieren und bewerten. Um das tun zu können brauchen Sie eine ID auf ibm.com (die Sie aber zu nichts verpflichtet). Bewerten bzw. empfehlen können Sie - wie auch hier auf EULUC - über das Plus-Zeichen. Auch wenn ich sozusagen Eulen auf die EULUC trage:  Hier finden Sie eine Erläuterung, wie das funktioniert.
Bild

Und natürlich können Sie auch Kommentare abgeben (wozu die ID auf ibm.com notwendig ist). Aufgrund dieser Bewertungen und einer Abstimmung, die wir dann auf dem Camp vor Ort durchführen, füllen wir dann die Slots.

Was können Themen sein? Das Lotus JamCamp läuft ja unter dem Titel Smarter Work. Themen können sein, wie Sie Web 2.0 Tools einführen, welche Erfahrungen Sie gemacht haben und wie Ihr Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 ist. Ein anderes mögliches Thema kann Mobility sein. Welche Rolle spielen Smart Phones in Zukunft für das Arbeiten in Unternehmen. Und welche Dinge sind im Bereich Datenschutz gerade beim Einsatz von mobilen Geräten zu beachten. Auch Fragen, welchen Nutzen Personalabteilungen aus Social Software ziehen können oder wie der Nutzen in bestimmten Branchen ist, könnten interessante Themen sein. Der Phantasie – und den Vorschlägen – sind erst einmal keine Grenzen gesetzt.

Das Organisationsteam (das neben 2 – 3 IBM'ern aus Vertretern der Blogosphere und Unis besteht) wird versuchen, darauf zu achten, daß wir (hoffentlich) keine Produkt- und Werbevorträge bekommen. Das gilt natürlich auch für IBM-Einreichungen. Also, wir sind gespannt auf Themenvorschläge und hoffen, daß die zahlreich eintreffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen