Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Montag, 22. März 2010

#LJC: Mitreisen und mitreden zum Arbeitsplatz der Zukunft - #rp10 und IBM gehen auf Tour (19. - 23. April 2010)

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Was sind die Erwartungen der Digital Natives, wenn sie in die Berufswelt einsteigen? Und umgekehrt: Was erwarten Unternehmen von neuen Mitarbeitern? Was bedeutet mobiles Arbeiten und Home Office künftig? Was heißt Enterprise 2.0 aus Sicht der Unternehmen und aus Sicht der jungen Generation?

 

 

Dies sind nur einige der Fragen, die wir auf dem Lotus JamCamp #LJC zusammen diskutieren wollen. Digital Natives kommen mit Vertretern aus Unternehmen und öffentlicher Verwaltung zusammen, um miteinander über die Arbeitswelt von heute und morgen zu sprechen. Gestartet wird diese Aktion mit einem einwöchigen Online Jam; der Startschuss für dieses Online-Massenbrainstorm fällt auf der re:publica #rp10 am 14. April in Berlin.

 
Nach der re:publica geht es dann vom 19. bis zum 23. April mit dem JamCamp-Bus auf Deutschlandtour. Im Bus sind Blogger, Digital Natives, Studenten und IBM'er. UND es sind noch Plätze frei.

 
Wir besuchen am 19. April im Tourbus Wolfsburg, diskutieren mit am Webmontag in Hannover, besuchen am 20. April die Bertelsmann-Stiftung in Gütersloh, um dort zu diskutieren, wie eine Institution wie die Bertelsmann-Stiftung das Web 2,0 nutzen kann, um den Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu fördern. Danach geht es zur Telekom nach Bonn, wo Enterprise 2.0 im Mittelpunkt des Gesprächs steht. Nach Zwischenstopp in Köln fahren wir zur Uni Koblenz, um das dortige Competence Center für Collaboration zu besuchen und dessen Eröffnung zu feiern. Weiter geht es am 21. April nach Karlsruhe zu Diskussionsstopps am KIT, dem laut FAZ „deutschen MIT“, und zur Karlshochschule. Dieser Tourtag endet in Walldorf im ISICC, dem gemeinsamen Kompetenzzentrum von SAP und IBM.

 
Am 22. April fahren wir zur Universität Mannheim, bevor es nach Stuttgart geht. In der Schwabenmetropole besuchen wir das Mercedes-Benz Museum und nehmen anschließend an der 1. XING CM Lounge teil. Dort steht das Thema Compliance in einer Anhörung im Mittelpunkt. Und am 23. April geht es mit dem Bus dann zum eigentlichen Camp nach Ehningen auf den IBM Campus. Die genaue Tour des Busses geht in Kürze hier online.

 
An allen Orten wollen wir mit interessierten Personen, Unternehmen und Organisationen spannende Themen und Trends rund um den Arbeitsplatz der Zukunft diskutieren. Und das Interesse ist schon riesengroß.

 
Zur Logistik: Zuerst einmal ist der Bus ein cooler Tourbus. Wir werden also wie eine Rockband komfortabel durch Deutschland düsen. Die Übernachtungen während der Tour werden von IBM übernommen. An den Stationen (und im Bus) gibt es Verpflegung und sicherlich viel Spaß. Auch werden einige Sponsoren die Tour unterstützen. So stellt Kodak den Mitreisenden Videokameras, um direkt von der Tour zu filmen. Begleitet wird die ganze Tour von einem Team von TV Noir, die die Tour filmisch dokumentieren werden.

 
Interessiert, beim ersten rollenden JamCamp der Welt dabei zu sein? Dann schickt bitte hier eine kurze „Bewerbung“ an uns, warum Ihr mitmachen und was Ihr aktiv beitragen wollt. Ende März werden wir – IBM und re:publica – gemeinsam eine Auswahl treffen und die Teilnehmer informieren.

Posted via web from Digital naiv - Stefan63's Posterous

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen