Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Montag, 21. Juni 2010

Bundesnaiver zur WM: Vor dem Ghana-Spiel

Nun kann ich doch nicht widerstehen und muß den Bundes-Berti machen. Ach ne, der heißt ja Bundes-Yogi, äh, Jogi. Mittwoch ist Stichtag, Da geht es um die Wurst und nur ein Sieg gegen Ghana zählt. An der Stelle will ich einfach ein Lob für die Mannschaft los werden. Nach dem Aussie-Spiel und der Vorbereitung hatte ich ja schon auf die Euphoriebremse getreten und gerade vor dem Spiel gegen Serbien gewarnt. Serbien ist ein anderes Kaliber als Australien. Dort konnte man nicht das geniale Kombinationsspiel wie gegen Australien wiederholen. Einerseits fehlte die Präzision. In der ersten Halbzeit gab es einige Fehlpässe in die Spitze, auch von Schweinsteiger, der zaubern wollte und dabei hier und da Fehlpässe produzierte. Und natürlich standen die Serben auch wesentlich besser in der Defensive. Zudem hatten die Kreativen Oezil und Müller nicht den starken Tag wie gegen den eher schwächeren Gegner Australien.

Trotzdem spielte die Mannschaft vor und nach dem Platzverweis nicht schlecht und ein Unentschieden wäre durchaus - trotz späterer serbischer Großchancen - verdient gewesen. Natürlich hätten die Foul Klose nicht passieren dürfen. Aber er war motiviert, zu heiß. Shit happens. Dann Khediras Pfostenschuss. Danach Poldis verschossener Elfmeter. Das darf in einem solchen Spiel nicht passieren. Aber nochmals: Die Mannschaft als junges Team durchaus gut gespielt. Die Niederlage war unglücklich - wie auch die Gelb-Orgie des Schiedsrichters, der aber nicht für die Niederlage verantwortlich ist. Das hat sich die junge Mannschaft selbst eingebrockt. Und das kann passieren bei einer solch jungen Mannschaft.

Meine schärfste Kritik übe ich nicht an der Mannschaft sondern an Bundes-Jogi Löw. Er hat meiner Ansicht nach nicht früh genug auf der linken Seite reagiert und es leider laufen lassen. Es war schnell abzusehen, daß Badstuber (kein Vorwurf an den jungen Mann) gegen Krasic überfordert war. Hier hätte Löw schneller etwas tun müssen und er hatte ja auch die Optionen. Lahm nach links nehmen um einen schnellen Mann gegen Krasic zu stellen. Aougu oder Janssen reinnehmen. Diese Kritik muß sich Löw, der sicher die vergangenen Monate sehr gute Arbeit geleistet hat, gefallen lassen.

Nun bleibt die Hoffnung gegen Ghana und das wird ein ganz schweres Spiel. Gegen flinke panther-artige Spieler habe ich bei unserer Defensive Bedenken. Auf der anderen Seite ist das System und der Kombinationsfußball der jungen Mannschaft sehr gut. Hoffentlich reicht das. Ich werde hier im Urlaub mein 54'er Retrotrikot anziehen, fest die Daumen drücken und anfeuern. Mein Tipp: 2:1 für Deutschland.

Posted via email from Digital naiv - Stefan63's Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen