Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Freitag, 16. Juli 2010

DMS Expo und IT & Business werden zusammengelegt - Und wieder fragen wir uns: Quo vadis DMS Expo?

Ich habe sie viele lange Jahre begleitet, die Fachmesse DMS, die Messe rund um Dokumenten Management im weitesten Sinne, Ich habe die im wahrsten Sinne des Wortes goldenen Zeiten erlebt, als Neue Markt-Gänger protzige Riesenstände gebaut und Goldbarren verlost haben. Und ich habe auch die nicht so goldenen vergangenen Jahre erlebt, als weniger Aussteller kamen. Nun wird sie also mit der neuen Stuttgarte IT-Messe IT & Business zusammengelegt, die DMS Expo, und wandert in diesem Zuge auch von Köln nach Stuttgart, erstmal zwischen dem 26. und 28. Oktober 2010. Im Grunde ist es eine Rückkehr nach Stuttgart, denn dort hat die Geschichte einmal angefangen als Gerhard Klaes damals die DMS "erfand". Nun will man im Herbst eine neue zentrale Plattform für IT Entscheider schaffen, in dem man IT & Business (eine "Reaktion" auf das Verschwinden der Systems in München) und eben DMS kombiniert.

Die Ankündigung kam für mich unerwartet, aber ist eine logische Konsequenz der Entwicklung der letzten Jahre. Fast in jedem der vergangenen 4-5 Jahre habe ich mit in Köln gesessen, um über eine Umorientierung und Erweiterung der DMS mit betroffenen Ausstellern, Verbänden und der Messe zu sprechen. Nicht umsonst habe ich im vergangenen Jahr vor der Messe einmal wieder meine Meinung in Quo Vadis DMS Expo geäußert, Viel passiert ist nicht. Im vergangenen Jahr haben wir versucht, die Web 2.0- und Enterprise 2.0-Szene zu integrieren, mit überschaubarem Erfolg (wie ich ja auch kommentiert habe). In diesem Jahr habe ich mit den Verantwortlichen das Thema Subkonferenz zu Cloud Computing diskutiert. Mal schauen, was jetzt aus diesem Thema wird. 

Eins sollte auch klar sein: Die KoelnMesse (offiziell noch Mitveranstalter) hat die DMS nicht abgegeben, weil sie in Köln ein riesiger wirtschaftlicher Erfolg war.  Und durch die Zusammenlegung der beiden Messen wird es nicht zwingenderweise zu einer stärkeren Bewerbung der DMS kommen. Da waren über Jahre hinweg die Vorstellungen einiger Verbände und Aussteller illusorisch. Messeveranstalter - ob sie nun KoelnMesse, Deutsche Messe oder wie immer heißen - sind Wirtschaftsunternehmen, die Profit machen wollen. Und Investitionen mit zu unsicherem Ausgang - und dazu wurde offensichtlich Werbung für die DMS gezählt - werden nicht getätigt, denn die Gewinne sollen maximiert werden. Auch wird sich zeigen müssen, ob in Stuttgart weiterhin ein Fokus auf dem Thema bleibt, denn:

Ich persönlich glaube, dass die DMS Expo vor allem eine Mission erfüllt: Einmal im Jahr wird das Thema Enterprise Content Management und Dokumentenmanagement exklusiv und prominent dargestellt und auch in der Presse und IT-Öffentlichkeit behandelt. Vor allem darin liegt der Wert der Leitmesse DMS Expo. Dies kann keine CeBIT oder andere "Generalmesse" leisten, da dort ECM als eine nebensächliche Facette im Getöse der aktuellen Hypethemen untergeht. Die Fachmesse DMS Expo konstituiert und lenkt den Fokus auf ein Thema, etwas, was kein Hersteller und auch kein Verband in dieser Weise leistet oder auch leisten kann.

Die Leuchhturm-Veranstaltung ist nun weg. Die IT & Business ist eine Generalmesse für IT (wie ja auf der Webseite beschrieben). Sie adressiert auch andere Software- und IT-Themen, die teilweise in der Bedeutung ebenso groß sind wie das Thema DMS und ECM. Es wird also spannend zu beobachten sein, wie prominent diese Themen nun weiter auftauchen. Die Meldung des Branchenverbandes VOI und die Kommentare auf XING sind eher positiv. Man hofft auf Impulse durch den neuen Veranstalter und ein Messekonzept des VOI. Ich bin gespannt, ob es wirklich der deutschen Dokumenten Management-Szene gelingt die persönlichen Eitelkeiten und Befindlichkeiten zu überwinden und einen konstruktiven Neuanfang hinzulegen. Eine gewisse Skepsis schwingt in meiner Erwartungshaltung mit. Eine erste Nagelprobe für den neuen Veranstalter Messe Stuttgart wird es auf jeden Fall sein, ob es gelingt, die deutschen DMS Anbieter, die in den vergangenen Jahren bei der DMS Expo abgesprungen sind, wieder an Bord zu holen. Viel Zeit ist bis Oktober nicht mehr.

Persönlich hoffe ich auch, daß mir einige lieb gewonnen Bekannte und Ansprechpartner erhalten bleiben, die unter Gerhard Klaes, Reed Exhibitions und eben KoelnMesse die DMS organisiert haben,

Dieser Blogbeitrag spiegelt meine persönliche Meinung wieder und nicht die meines Arbeitsgebers IBM.

Posted via email from Digital naiv - Stefan63's Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen