Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Samstag, 5. Februar 2011

Wiedersehen mit Facebook: Meine digitale Auferstehung - SPIEGEL ONLINE

Meine Konten bei Xing, Facebook und StudiVZ löschte ich alle am selben Tag - ohne jemandem davon zu erzählen. Ich gruschelte nicht mehr und schrieb keine Nachrichten mehr auf Pinnwände. Ich testete öffentlich, worüber viele nachdachten. Denn für SPIEGEL ONLINE protokollierte ich, was in den zehn Tagen danach passierte. Doch der digitale Selbstmord verfolgt mich bis heute. Auch ohne Account blieben die sozialen Netzwerke omnipräsent.

Viele Freunde und Bekannte sprachen mich damals auf mein digitales Ableben an, wir diskutierten, und einige prophezeiten, dass ich nicht lange durchhalten würde. Doch meine Freunde blieben meine Freunde, auch ohne Facebook. Bekannte blieben Bekannte, flüchtige Bekanntschaften schliefen ein.

Ich stimme nicht überein: Ich habe Freunde (zumindest gute Bekannte) über die sozialen Medien gefunden. Es hat auch mein soziales Leben bereichert. Doch klar ist auch, daß es zwei Arten des Kontakts gibt: Die einen Social Networker kenne ich oder kannte ich persönlich. Wir pflegen unseren Kontakt "social". Früher war es das Telefon. Heute ist es nicht mehr nur E-Mail, sondern auch Twitter und Facebook. Die anderen kenne ich nicht oder nur lose persönlich. Aber auch hier gibt es "gute" Freunde und lose Kontakte. Und ich bin überzeugt, daß ich die oder den ein oder anderen auch persönlich treffen werde. Und vielleicht werden wir Freunde - nicht nur auf Facebook.

Posted from Digital naiv - Stefan63's Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen