Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Dienstag, 29. März 2011

Mobile Kommunikation: Wenn der Chef ein iPhone will... | FTD.de

Zum Thema, ob man die iPhones, iPads und Androids verbieten kann, die viele Mitarbeiter - vom Chef bis Geek - beruflich nutzen wollen:

Die Mauer fällt von oben
... Diese Idee ist in kaum einem Unternehmen noch durchzusetzen. Denn der Wunsch nach coolen, neuen Endgeräten kommt häufig nicht von der Mitarbeiterbasis, sondern von ganz oben. "Wenn der Geschäftführer oder der Vorstandschef sagt, ich will mein iPhone, dann ist das meist das letzte Wort", sagt Udo Schneider, Sicherheitsexperte beim Softwareunternehmen Trend Micro in München.
Gerade die Top-Manager weichen in vielen Firmen mit ihren neu erworbenen Top-Telefonen als Erste die Schutzmauern auf, die die IT um die Firmensysteme herum gebaut haben.
via ftd.de

Eigentlich egal, wodurch die Smart Phones und Tablets Einzug ins Unternehmen halten, ob von oben oder durch die Tech Freaks und Geeks. Klar ist aber, dass die mobilen Endgeräte nicht mehr aufzuhalten sind, mit allen Konsequenzen auch für die Unternehmens-IT.

Posted from Digital naiv - Stefan63's Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen