Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Mittwoch, 20. Juli 2011

[DE] Compliance, Crowd Sourcing, Web Experience - IBM Social Business #JamCamp nimmt Kontur an

Es ist immer wieder spannend, wie ein Event Kontur annimmt. Und wenn es wie beim IBM Social Business JamCamp ein weig das eigene Baby ist, ist es um so aufregender. Sehr früh standen einige unserer Keynote Sprecher we Cordelia Krooß von BASF oder Kurt de Ruwe von Bayer fest. Und auch eloquente und kompetente IBM'er wie Sandy Carter, Luis Suarez und Wolfgang Kulhanek waren schnell gewonnem.

Unterdessen sind weitere Referenten hinzu gekommen, die interessamte Aspekte rund um Social Business behandeln werden. Dr. Ulrich Kampffmeyer hält - und das kurz vor seinem Urlaub- einem Workshop zum Thema Compliance und Social Business, ein sicher hochinteressantes und für Unternehmen relevantes Thema. Er ist sicher einer der profiliertesten Experten zum Thema und wir haben ja auch schon in der Vergangenheit Themen wie die Gerichtsshow miteinander verbrochen.

Martin Meyer-Gossner widmet sich dem Thema unter Marketinggesichtspunkten. Was bedeutet Social Business für das Marketing, in B2C- und B2B-Szenarien. Ich glaube, wir stehen hier vor einem Paradigmenwechsel von der einseitgen Beschallung über Direct Mail, E-Mail Newsletter und Hochglanzwebseiten hin zu einem wesentlich granularerem Marketing, wo der direkte und individuelle Dialog mit Kunden und Interessenten deutlich an Bedeutung gewinnt. Ich bin auf jeden Fall auf Martins Ausführungen gespannt.

Claudia Pelzer habe ich auf Empfehlung von Ibrahim Evsan als Vortragende gewinnen können. Sie schreibt ein Blog zum Thema Crowdsourcing und wird das Thema auf dem JamCamp behandeln. Lange Zeit war er für die AIIM, die internationale Vereinigung von Dokumentenmangement- und ECM-Experten, tätig, aber auch in der Social Media-Welt ist er wie als Moderator oder Panel-Teilnehmer daheim: Es freut mich, dass Hanns Kohler-Kruner die Social Business Roadmap und Methodologie der AIIM angereichert durch eigene Gedanken mit den Teilnehmern des JamCamps diskutieren wird.

Besonders freue ich mich über die Teilnahme von Uwe Hauck. Uwe habe ich 2010 mit 5 oder 6 Tweets für einen Workshop auf der republica gewinnen können. Spätestens seitdem sind wir in kontinuierlichem und anregenden Austausch insbesondere zum Thema Worklife Balance oder Worklife Integration, wie er es nennt. Uwe wird vorstellen, wie er mobil arbeitet und sich organisiert.

Auf einer Veranstaltung des IBM Business Partners ISR habe ich Marcus Boris Schatilow kennengelernt. Der CMO des Marktforschungsinstituts IFAK spircht über Social Media und Marktforschung, sicher auch ein hochinteressantes Thema, gerade für das Marketing.

Schließlich möchte ich nicht versäumen auf dem Social Business Workshop am 21.Oktober hinzuweisen. Professor Joachim Niemayer und meine geschätzten Kollegen Peter Schütt sowie René Werth behandeln mit den Teilnehmern, wie man sich ganz praktisch im Unternehmen auf den Weg zum Social Business oder Enterprise 2.0 begibt. Diesen Workshop haben die 3 schon einmal auf der DNUG durchgeführt, wo er dreifach überbucht war. Auf dem JamCamp besteht also erneut die Chance, daran teilzunehmen.

Es gäbe noch eine Vielzahl weiterer Nachrichen rund um das JamCamp, von Vorträgen zu Social Business und Change Management oder Social Business und Wissensmanagement. Oder auch Infos zu unserer Bustour, die zwischen dem 10. und 18. Oktober stattfinden wird: Wer ist im Bus dabei? Wo hält der Bus und was wird dort Thema sein. Aber ich brauche ja auch Themen für weitere Blogbeiträge und außerdem laufen gerade die Vorbereitungen auf Hochtouren, während ich entspannt auf der Liege im Urlaub vor mich hintippe. Bin selbst sehr gespannt, was sich alles so getan haben wird, wenn ich wieder einlaufe.

P.S. Links zu den Referenten trage ich nach, sobald ich wieder "on" bin.

Posted from Digital naiv - Stefan63's Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen