Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Freitag, 23. Dezember 2011

[DE] Nutzer treiben Enterprise Software - Das nächste große Ding » t3n News

Allerdings wird der Treiber für die nächste Enterprise-Welle nicht sein, dass es interessante technische Entwicklungen im Bereich der SaaS-Angebote gibt. Der Treiber werden die Nutzer sein. Die Nutzer werden zunehmend fordernder werden in ihren Ansprüchen an den Arbeitsplatz und die zu nutzenden Tools. Das liegt vor allem daran, dass Dank iPhone, Android & Co. immer mehr Nutzer Gelegenheit bekommen, moderne Workflows zu erfahren und dies wird dann eben auch am Arbeitsplatz eingefordert. ...

Die Consumerization of IT führt zur nächsten Welle in der Entwicklung der Software für den Enterprise-Bereich. Es wird interessant zu sehen sein, wie die IT-Landschaft auf diese Entwicklungen reagieren, denn der neue Fokus auf den Nutzer wird zu einer Disruption in einem etablierten Bereich führen.

via t3n.de

Interessanter Kommentar von Nico Kumme, dem ich an vielen Stellen zustimme. Folgende Trends werden den Markt für Enterprise Software ändern:

* Der Wunsch der Anwender, ihre Devices, Tablets und Smart Phones, zu nutzen, stellt Anforderungen an wirklich mobile Versionen von Enterprise Software. Es genügt nicht mehr wie vor Jahren, ein Programm einfach unter Windows für den PC verfügbar zu haben. Die Zeiten des Windows-Monopols sind vorbei und daran wird auch Windows Mobile nichts ändern. Lösungen müssen künftig auch für Apples Betriebssystem und Devices und wie es ausschaut auch für Android verfügbar sein.

* Die Anwender werden einfacher und intuitiver zu bedienende Lösungen einfordern. Das neudeutsch Stichwort heisst 'Usabiliy'. Wer privat mit Touchbedienung und Sprachsteuerung komfortabel arbeitet, wird dies auch für Enterprise Software einfordern. Dies klingt trivial, erfordert aber bei mancher Software-Firma deutliches Um- und Weiterdenken. Nicht mehr nur die Funktionalität und Stabilität des Backends ist wichtig. Die einfache Bedienung wird mindestens gleich wichtig.

* Und schließlich werden die ganz anderen und deutlich höheren Sicherheitsanforderungen eines Unternehmens mit der freien Welt der Tablets und Smart Phones verheiratet werden müssen. Dies ist sicherlich keine triviale, aber eine weitere wichtige Aufgabe, die die Entwickler angehen werden müssen.

Posted from Digital naiv - Stefan63's Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen