Digital Naiv oder Digital Native. Was ist der "richtige" Weg im und im Umgang mit dem Web 2.0 - und Puzzlesteine zu Essen, Fußball und mehr ...

Dienstag, 14. Februar 2012

[DE] Social Media am Ende oder Umdenken zum Social Business erforderlich?

Brillante Zusamenfassung. Ich würde - wie an anderer Stelle bemerkt - eben nicht nur von Social Media sprechen und bevorzuge Social Business, aber ich teile die Kernaussagen mit ganzem Herzen:

Social Media ist eben nicht nur ein Teil des Marketing-Mix, sondern zwingt Unternehmen (jeglicher Größe) sich mit den Implikationen einer neuen Kultur der Transparenz und Kommunikation auseinander zu setzen. Und das ist die wahre Vorausetzung: nämlich die Prozesse und Haltungen zu schaffen, die kompatibel sind mit einer 2.0-Denke. Und das geht natürlich weit über die Einsetzung eines Social Media Managers hinaus.

Es geht um die 2.0-Kultur “dahinter” – sie fordert beispielsweise, dass man Feedbacks kanalisiert und tatsächlich prüft, dass man bereit ist, Unternehmen umzugestalten, dass man Mitarbeitern vertraut, ...

Die Realität zeigt: Es gibt Vorbehalte auf beiden Seiten. Sowohl beim Unternehmen, das die “Kommunikation” aus guten Gründen gerne kontrollieren möchte, aber auch auf Seiten der Mitarbeiter, die Angst haben, das Falsche zu sagen oder eben sich gar nicht mit dem Unternehmen oder ihrer Arbeit identifizieren. Sie arbeiten womöglich nur, um Geld zu verdienen ;-)

... Social Media steht mitnichten vor dem Ende. Vielmehr sind wir mitten in einem Evolutionsprozess, in dem wir lernen, dass Social Media eben mehr ist, als die “neuen” sozialen Plattformen zu erobern, sondern der Impuls für ein Umdenken in Unternehmen. Und wem das gelingt, der wird sehr viel erfolgreicher in der Welt 2.0 unterwegs sein als alle iPad-Verloser dieser Welt zusammen ;-)

Posted from Digital naiv - Stefan63's Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen